Schwimmen: ein Sport mit vielen Vorteilen

Schwimmen ist eine der wenigen körperlichen Aktivitäten, die von vielen anerkannt werden. Tatsächlich empfehlen Ernährungsberater, Arzt, Sportler und viele andere diesen Sport weiterhin jedem: Mann, Frau, Kind. Aber was sind die Besonderheiten dieser Aktivität und warum wird sie so empfohlen? Entdecken Sie in wenigen Zeilen die Geheimnisse dieser Sportart mit vielen Vorteilen .

Advertisements
Advertisements

Schwimmen: gut für die Moral

Schwimmen hat sich wissenschaftlich als die perfekte Aktivität zum Stressabbau erwiesen. Tatsächlich sorgen Baden und Schwimmen für eine gewisse Gelassenheit. Tatsächlich produzieren wir, wenn wir Sport treiben und ablassen, ein Hormon namens Endorphin, das das Glückshormon ist.

Außerdem ist Wasser für seine entspannende Wirkung bekannt . Je mehr Sie schwimmen, desto weiter sind Sie also vom Risiko von Depressionen und Angstzuständen entfernt. Durch das Schwimmen nehmen Sie auch alle Anspannungen aus Ihrem Körper. Kurz gesagt, Schwimmen ist großartig für die Moral . Darüber hinaus ermöglicht es Ihnen, ein besser mit Sauerstoff versorgtes Gehirn zu haben und besser zu denken und besser auswendig zu lernen.

Schwimmen: die richtige Aktivität, um sich fit zu halten

Schwimmen ist ein kompletter und energieintensiver Sport , der alle Muskeln des Körpers beansprucht. Wenn Sie also eine Stunde lang mäßig schwimmen, können Sie 400-500 Kalorien verbrennen. Grundsätzlich gehört Schwimmen daher zu den idealen körperlichen Aktivitäten, um die Figur zu halten und das Gewicht zu kontrollieren .

Wenn Sie abnehmen möchten, schwimmen Sie am besten drei- bis viermal pro Woche für 40 Minuten. Möchtest du hingegen nur deine Figur halten , sollten zwei bis drei Sitzungen pro Woche mehr als ausreichen. Denken Sie in jedem Fall daran, dass Schwimmen allein nicht ausreicht. Um Ihre Ziele zu erreichen, müssen Sie sich auch gesund und ausgewogen ernähren.

Schwimmen: um die Muskeln zu straffen, ohne die Gelenke zu beeinträchtigen.

Einer der größten Vorteile des Schwimmens ist, dass es die Gelenke nicht angreift. Da diese körperliche Aktivität in der Schwerelosigkeit erfolgt , werden die Gelenke nicht überbeansprucht. Im Gegenteil, es wäre sogar empfehlenswert, Gelenkschmerzen (Knie, Handgelenke etc.) nach Arthrose oder Arthrose zu lindern.

Darüber hinaus ist Schwimmen auch eine Sportart, die dazu beiträgt, die Muskeln des Körpers zu straffen und damit verbundene Schmerzen zu lindern. Beim Schwimmen brauchen Sie keine zusätzlichen Aufladungen: Die Wasserdichtigkeit dient als automatische Aufladung. So können Sie beim Schwimmen alle Ihre Muskeln trainieren und sogar Muskelmasse aufbauen .

Kurz gesagt, Schwimmen ist daher ein kompletter Sport und tatsächlich mit vielen Vorteilen. Es ist eine der Sportarten, die Sie jeden Tag ausüben können, ohne sich über die möglichen Nebenwirkungen Gedanken machen zu müssen. Wenn Sie jedoch unter bestimmten Hauterkrankungen oder HNO-Problemen leiden, konsultieren Sie am besten vor der Ausübung dieser Sportart einen Arzt.

Advertisements
Advertisements
Advertisements